Nikolaus-Kreuz-Kneipe mit der KStV Nibelung

Der Höhepunkt jedes Wintersemesters und des zu diesem Zeitpunkt amtierenden Seniors ist sicherlich die alljährliche Nikolauskneipe. In diesem 227. Couleursemester war es mir vergönnt die ehrenvolle Aufgabe des hohen Seniors zu bekleiden.

Im Vorfeld fanden wie gewöhnlich die Haus- und Gartentage statt, damit das Haus für die erwarteten Gäste einmal im Semester wieder vorzeigbar ist. Spätestens am Freitag vor dem großen Tag waren alle Aufgaben erledigt, sodass am Samstag vor der Festkneipe die Convente in einem blitzblanken Suevenkeller abgehalten werden konnten.

Die Nikolauskneipe stand diesmal unter dem Einfluss von einigen Veränderungen. So wurde erstmals wieder eine Kreuzkneipe mit einer verehrlichen KStV Nibelung im KV zu Köln geschlagen. Kevin Reinartz stand dabei als Senior der Nibelung an meiner Seite. An dieser Stelle möchte ich mich bei ihm nochmal bedanken, da er mir sowohl im Vorfeld, als erfahrener, ehemaliger Senior Sueviae, als auch während der Kneipe mich unterstützt hat, um die Kneipe souverän über die Bühne zu bringen. Ich war die Tage vor der Kneipe ziemlich nervös, jedoch als es darauf ankam funktionierte alles hervorragend und spätestens nach dem ersten Colloquium war die Nervosität gänzlich verschwunden, was zum Teil auch an einer guten Bierversorgung lag.

Die Überreichung des Abschiedsgeschenks an Anette Siegfried, nach über 25 Jahren ein besonderer Moment.

Ein besonderes emotionales Highlight war die Verabschiedung unseres Hausmeisterehepaares, welches nach 25 Jahren ausgezogen ist. Annette wohnte seit langer Zeit mal wieder einer Kneipe bei und war sichtlich gerührt, als man ihr das Abschiedsgeschenk überreichte.

Alles in allem war es eine, in meinen Augen, erfolgreiche Nikolauskneipe, welche ich gerne geschlagen habe. Schlussendlich bedanke ich mich bei allen anwesenden Personen, sowohl allen Gästen, Sueven, wie auch Nibelungen, die diesen Abend den besonderen Glanz verleiht haben.

Mathias Vollmann